Schüsselchen

Diese abgewandelte Version des Klassikers "Tabu" garantiert einige Lachtränen.


 

ca. 1 Stunde

 

8-20

 

ab 12



Du brauchst:

  • Für jeden Teilnehmer 3 kleine Zettel
  • Stifte
  • eine Schüssel oder ähnliches
  • Sand-/Stoppuhr/Handy, um die Zeit zu stoppen

Ablauf:

Jeder Mitspieler schreibt zuerst drei Begriffe auf seine Zettel. Die Wörter dürfen auch zusammengesetzt sein (z.B. Laubsäge, Urlaubsflirt, Waschmaschinenfachverkäuferin)

Alle Zettel werden gefaltet, in die Schüssel geworfen und gut durchgemischt.

Nun wird die Gruppe in zwei Teams aufgeteilt.

 

Erste Runde:

Ein Spieler beginnt und erklärt seiner Gruppe die Begriffe aus der Schüssel. Wie bei Tabu darf er das Wort selbst oder Wortteile nicht benutzen, sonst geht der Punkt an die Gegner. Dafür hat er 30 Sekunden Zeit. Pro erratenem Begriff erhält sein Team einen Punkt. Kann er einen Begriff nicht erklären, darf er ihn zur Seite legen, allerdings erhält dann das gegnerische Team den Punkt und der Begriff muss am Ende aufgelöst werden. Endet die Zeit, bevor der Begriff erraten wurde, kommt er wieder zurück in die Schüssel.

Anschließend ist ein Spieler der gegnerischen Mannschaft an der Reihe.

Es wird solange abgewechselt, bis die Schüssel leer ist.

 

Zweite Runde:

Alle Zettel werden wieder gefalten und in die Schüssel gelegt. Es wird wie in der ersten Runde verfahren. Allerdings müssen die Begriffe diesmal pantomimisch dargestellt werden (erleichtert dadurch, dass man ja nun weiß, welche Begriffe sich in der Schüssel befinden). Ist die Schüssel leer, startet die dritte und letzte Runde.

 

Dritte Runde:

In dieser letzten Runde müssen die Begriffe mit einem Laut/Geräusch dargestellt werden.(z:B "Ritsch-Ratsch" bei der Laubsäge) Jegliche Gesten sind hierbei verboten.

 

Zum Schluss gewinnt das Team mit den meisten Punkten


Hast du noch weitere Ideen? Dann lass uns doch gerne einen Kommentar da:)

Kommentare: 0